Ethik im Klinikum Dahme-Spreewald

Zusammenarbeit und Vernetzung

Um ethische Belange unserer Patienten in allen Phasen ihres Aufenthalts bei uns optimal zu berücksichtigen, arbeiten wir vertrauensvoll mit folgenden Partnern zusammen:

  • Stationäre Palliativmedizin
  • Patientenvertretung
  • Krankenhausseelsorge
  • Notfallseelsorge
  • Ambulante Hospizdienste in der Region:
    • Regionalgruppe in Königs Wusterhausen Chronos
    • Internationale Gesellschaft für Sterbebegleitung und Lebensbeistand e. V. (IGSL-Hospiz e.V.)
    • Malteser Hilfsdienst (Lübben, Lübbenau, Luckau)
  • Selbsthilfe Demenz
  • weitere Selbsthilfegruppen
  • psychosoziale Krebsberatungsstellen
  • DRK-Beratungsstelle Königs Wusterhausen
  • Diakonie-Beratungsstelle Lübben
  • Kirchengemeinden in Königs Wusterhausen und Lübben
  • Schmetterlingskindergrab in Zusammenarbeit mit der Stadt Königs Wusterhausen und den Kirchengemeinden

Hier finden Sie weitere Informationsmaterialien zum Thema

Deutscher Ethikrat

Zentrale Ethikkommission bei der Bundesärztekammer:

Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland (Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP), der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) und die Bundesärztekammer (BÄK)

Die Klinikum Dahme-Spreewald GmbH ist der „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen“ 2013 beigetreten.