Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

12.12.2018, Lübben/Königs Wusterhausen

Chöre erfreuen Kranke und Teams im Dienst

Weihnachtzeit im Krankenhaus

In der Adventszeit sind die Spreewaldklinik in Lübben und das Achenbach-Krankenhaus in Königs Wusterhausen liebevoll weihnachtlich dekoriert. Leuchtende Weihnachtsbäume auf den Fluren und in den Notfallambulanzen, selbst gebastelte Engel und Weihnachtsmänner in den Kinderstationen künden von der schönsten Zeit des Jahres, die Teams schmücken ihre Stationen mit Kränzen und Adventskalendern.

Stimmungsvoll sind auch die Weihnachtsfeiern für die „Krankenhaus-Senioren“. Sie treffen sich an einem Nachmittag an ihrer früheren Wirkungsstätte, erfahren Neuigkeiten aus dem Klinikum und tauschen sich über „alte Zeiten“ aus. Für den Service sorgen Kolleginnen, die diesen besonderen Anlass nutzen, um zu erfahren, wie das Leben im Ruhestand ist. Sie treffen sich mit den anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum ebenfalls traditionellen Adventsgrillen mit heißem Punsch. Beide Ereignisse werden liebevoll vom Team der Küche vorbereitet.

Ehrenamtliche Musikanten erfreuen Patienten und Mitarbeiter mit weihnachtlichen Klängen. So erfreut der kirchliche Kinderchor aus Zossen alle, die am 15. Dezember im Krankenhaus sind, der Bläserchor musiziert am 17. Dezember, in der Spreewaldklinik der Spreewald-Frauenchor am 12. Dezember. Seit 23 Jahren begleitet die Teamleiterin Christine den Großen gemischten Chor Königs Wusterhausen e.V. am Weihnachtstag, egal ob sie im Dienst ist, oder ob sie extra dafür ins Achenbach-Krankenhaus kommt. Der Chor singt wundervolle Festlieder für alle, die nicht zu Hause sein können, weil sie krank sind oder für die Kranken da sind, in Lübben ist es am 24.12. der Bläserchor, begleitet von der Rezeption.

„Vielen Dank für die wunderschöne Musik, ich hätte nicht gedacht, dass es so etwas im Krankenhaus gibt“, hören die Teams von Pflege und Service von Patienten und Besuchern in diesen Wochen immer wieder. Die kleine Freude, die das Herz aller Menschen wärmt, motiviert die Musizierenden ebenso wie die Teams im Krankenhaus, diese schöne Tradition zu bewahren.

Auch auf andere Weise wird Gutes getan: Mitarbeiterinnen des REAL-Markts im A10-Center in Wildau verkaufen zugunsten der Kinder im Krankenhaus wie im letzten Jahr Selbstgebackenes, und auch die Zollstock-Versteigerung in Bestensee fand wieder zugunsten der Kinderstation statt. Traditionell ist das „Adventsgrillen“ für die Mitarbeiter beider Standorte der Klinikum Dahme-Spreewald GmbH. Bei Punsch und Bratwurst ist dies ein beliebter vorweihnachtlicher Treff, ebenso lecker ist der Gänsebraten der KDSD in der Vorweihnachtszeit.

Wie in jedem Jahr erhalten am Heiligabend die Teams im Dienst eine kleine Überraschung, die auch eine Anerkennung dafür ist, dass sie am 24. Dezember und an den Feiertagen für die Kranken da sind. Rettungsdienst, Ärzte- und Pflegeteams sichern ganz unabhängig von Festen und Feiertagen die Versorgung ihrer Patienten. Die Reinigung ist ebenfalls gewährleistet und die KDSD verwöhnt – soweit der Arzt erlaubt – den Gaumen. Mit viel Einfühlungsvermögen tragen alle dazu bei, Weihnachten trotz der besonderen Situation zu einem schönen Fest werden zu lassen.

 

Kontakt

Pressekontakt
Dr. phil. Ragnhild Münch
Tel.: 03375 288-403 | Fax: 03375 288-702 | r.muench@klinikum-ds.de