Während des Aufenthalts

Zuzahlung

Krankenhauskosten
Als Mitglied oder Familienversicherter einer gesetzlichen Krankenkasse erfolgt die Abrechnung der Krankenhauskosten direkt zwischen dem Klinikum und dem von Ihnen benannten Kostenträger. Als privat versicherter Patient können Sie selbstverständlich ebenfalls diesen Service nutzen. Bitte informieren Sie in diesem Fall unsere Mitarbeiterinnen der Zentralen Patientenaufnahme.

Zuzahlung

Gemäß § 39 Abs. 4 des Sozialgesetzbuches V sind wir als Krankenhaus verpflichtet, von den Versicherten der Gesetzlichen Krankenkassen die Kostenbeteiligung für längstens 28 Tage im Kalenderjahr einzuziehen. Die Höhe der Zuzahlung beträgt seit 1. Januar 2004 bundesweit 10 Euro pro Tag. Das Krankenhaus leitet die Beträge an die Krankenkasse weiter.

Nach der Entlassung erhalten Sie auf dem Postweg eine Rechnung mit Einzahlungsbeleg.

Die Zuzahlungspflicht besteht nicht

  • bei Patienten bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres
  • bei Wöchnerinnen bis zum 6. Tag nach der Entbindung
  • bei Selbstzahlern
  • bei Heilfürsorgeberechtigten
  • bei Patienten der Sozialhilfe ohne Kassenzugehörigkeit
  • bei berufsgenossenschaftlicher Heilbehandlung
  • bei vor- und nachstationärer Behandlung
  • falls Sie bereits 28 Tage im laufenden Jahr im Krankenhaus waren