Fragen & Antworten

Unser Klinkum von A-Z

Anfahrt

Achenbach-Krankenhaus Königs Wusterhausen

Der Weg zum Achenbach-Krankenhaus ist in der Stadt Königs Wusterhausen gut ausgeschildert. Ein rollstuhlgerechter Zugang ist gewährleistet.

Mit dem Auto

  • A10, Abfahrt Königs Wusterhausen (Ost – West)
  • A13, Abfahrt Ragow (Nord – Süd)
  • B179 (umliegende Orte)

Für PKW stehen auf dem Gelände Parkplätze zur Verfügung, ein Teil davon mit Parkkarte (2 Stunden).

Mit der Bahn

  • von Berlin mit der S-Bahn S46 bis zur Endstation
  • von Norden mit dem Regionalexpress RE2 oder der Regionalbahn RB14
  • aus Süden mit dem Regionalexpress RE2 oder der Regionalbahn RB14
  • von Osten oder Berlin-Schöneweide mit der Ostdeutschen Eisenbahngesellschaft OE36

Vom Bahnhof Königs Wusterhausen erreichen Sie das Achenbach-Krankenhaus mit dem Bus der Stadtlinie, der direkt vor der Tür hält. Sie können auch zu Fuß gehen. Dann dauert der Weg vom Bahnhof etwa 10-15 Minuten, mit einem Taxi höchstens 5 Minuten.

Für Ihre Abreise bestellen wir Ihnen gern einen Transport- oder Taxidienst.

Spreewaldklinik Lübben

Die Anfahrt zur Spreewaldklinik Lübben ist innerhalb von Lübben aus allen Richtungen ausgeschildert. Ein rollstuhlgerechter Zugang ist gewährleistet.

Sie erreichen die Spreewaldklinik Lübben

… mit dem Auto

  • A13 Berlin - Dresden / Cottbus, Abfahrt Freiwalde, dann über die B115, Richtung Lübben
  • A13 Dresden / Cottbus - Berlin, Abfahrt Duben / Lübben, dann über die B87, Richtung Lübben
  • B115, B87 oder B320

Für PKW stehen neben dem Klinikgelände Parkplätze zur Verfügung.

… mit der Bahn

  • die Zugverbindung Berlin – Cottbus oder Senftenberg – Berlin,

Sie benötigen 5-10 Minuten Fußweg vom Bahnhof.
Vor dem Eingang zur Spreewaldklinik Lübben hält der Bus der Stadtlinie. Sie können in etwa 5-10 Minuten vom Bahnhof das Krankenhaus zu Fuß erreichen (Regionalbahn).

Für Ihre Abreise bestellen wir Ihnen gern einen Transport- oder Taxidienst.

Anmeldung / Aufnahme – Geplanter Krankenhausaufenthalt

Das Zentrale Belegungsmanagement ist Bestandteil unseres Patienten Management Service Center (PMSC) - Ihr Ansprechpartner für geplante Aufenthalte und ambulante Operationen. Bei einem geplanten Aufenthalt vereinbaren Sie bitte einen Termin zur stationären Aufnahme.

Sie erreichen das PMSC in der Zeit von 7:00 - 15:30 Uhr unter folgenden Telefonnummern:
Lübben   03546 75-475  -  Königs Wusterhausen   03375 288-475
Sie können hier auch anrufen, wenn Sie Fragen zu speziellen Sprechstunden, Untersuchungen oder zu einer Stationsaufnahme haben.

Bitte denken Sie bei Ihrem Termin an Ihre Krankenversichertenkarte sowie den Nachweis über Zusatzversicherungen.

Arbeitsunfall / Durchgangsarzt

Bei einem Arbeitsunfall wenden Sie sich bitte an unsere Durchgangsarzt-Sprechstunde, täglich 9:00 - 11:00 Uhr und ab 14:00 Uhr (nach Vereinbarung) – Telefon: 03375 288-506 oder 03375 288-212.

Besuchszeiten

Ihre Angehörigen und Freunde sind in unserem Haus gern gesehene Gäste. Die Besuchszeiten sind von Station zu Station unterschiedlich. Bitte haben Sie Verständnis für die besonderen Regelungen auf der Intensivstation. Nähere Informationen erhalten Sie im individuellen Gespräch.

Nicht alle Mitbringsel fördern Ihre Gesundheit. Falls Sie eine Diät halten sollen, erkundigen Sie sich bitte beim Stationspersonal, worauf Ihre Besucher achten sollten.

Cafeteria

Jeweils gegenüber der Rezeption finden Sie unsere Cafeteria mit Imbiss- und Getränkeangebot. Dort erhalten Sie auch Zeitungen, Zeitschriften oder Rätselhefte.

Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 8:00 - 17:00 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen von 14:00 - 17:00 Uhr.

Die Cafeterien und unsere Gärten sind gern genutzte Orte mit Besuchern oder einfach zum Genießen.

Checkliste – Unterlagen für Ihre Aufnahme
  • Personalausweis
  • Krankenversicherungskarte
  • Impfausweis, Nothilfepass (enthält z.B. Hinweise auf Allergien)
  • Krankenhauseinweisung Ihres Arztes
  • Unterlagen über private Zusatzversicherungen
  • Aufstellung der gegenwärtigen Medikation
  • Blutgruppenausweis
  • Vorhandene Röntgenbilder und sonstige Befunde wie Laborwerte, usw.
  • Adressen und Telefonnummern Ihrer Angehörigen

Was Sie außerdem mitnehmen sollten

Neben Ihren persönlichen Toilettenartikeln denken Sie bitte an ausreichend Pyjamas oder Nachthemden. Viele Patienten tragen im Krankenhaus gerne einen Morgenmantel oder einen Trainingsanzug; richten Sie sich ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack.
Bringen Sie außerdem bequeme Schuhe und Hausschuhe mit.

Ein Mitarbeiter des Pflegedienstes der entsprechenden Station führt mit Ihnen ein Aufnahmegespräch. So kann von Anfang an eine individuelle pflegerische Betreuung auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden.

Eine Checkliste für Kreißsaal und Wochenstation finden Sie unter „Geburtshilfe“.

Erreichbarkeit

Wenn Sie einen bestimmten Ansprechpartner telefonisch erreichen möchten, rufen Sie bitte die zentralen Telefonnummern an. Sie werden dann verbunden.

  • Achenbach-Krankenhaus Königs Wusterhausen: 03375 288-0
  • Spreewaldklinik Lübben: 03546 75-0

Wenn Sie vom Bett aus telefonieren möchten, sprechen Sie bitte das Service- oder Pflegepersonal an, falls Sie kein eigenes Mobiltelefon haben. In Ihrem Zimmer steht Ihnen gegen eine geringe Gebühr Ihr persönlicher W-LAN-Anschluss zur Verfügung.

Informationen / Auskünfte für Angehörige

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund von Datenschutzbestimmungen und Schweigepflicht keine Auskünfte über den Gesundheitszustand eines Patienten am Telefon erteilen dürfen. Sollten Sie Fragen zur Erkrankung Ihres Angehörigen haben, besteht jederzeit die Möglichkeit für einen persönlichen Gesprächstermin mit dem behandelnden Arzt. Wenden Sie sich wegen eines Termins bitte an das Pflegepersonal.

Krebsberatungsstellen LDS

Die ambulanten psychosozialen Krebsberatungsstellen in Trägerschaft des gemeinnützigen Trägervereins Krebsberatung Berlin-Brandenburg e.V. im Landkreis Dahme-Spreewald bieten Patienten und Angehörigen kostenfreie Beratung. Die Beratungsstellen finden Sie in Lübben und in Königs Wusterhausen.

Das Angebot umfasst:

  • Einzel-, Paar- und Familiengespräche
  • Gruppen- und Kursangebote (in Planung)
  • psychoonkologische Unterstützung in allen Phasen der Erkrankung und Behandlung 
  • Vermittlung von Kontakt zu Selbsthilfe- und Krebssportgruppen
  • Informationen zu palliativer Versorgung und Hospizdiensten 
  • Informationen zu weiteren Beratungs- und Unterstützungsangeboten
  • Informationsmaterialien zum Thema Krebs

Die Beratungsstellen in Dahme Spreewald werden von der Klinikum Dahme-Spreewald GmbH unterstützt.

Kontakt Lübben: Spreewaldklinik Lübben, jeweils Montag, 13 - 16 Uhr, telefonisch: 13 - 14 Uhr, Telefon: 0800 1 33 44 57 oder 03546 75-0, E-Mail: kbb-luebben@gmx.de

Kontakt Königs Wusterhausen: Achenbach-Krankenhaus Königs Wusterhausen, jeweils Dienstag, 10 - 15 Uhr, telefonisch: 14 - 15 Uhr, Telefon: 0800 1 33 44 56 oder 03375 288-0, E-Mail: kbb-koenigswusterhausen@gmx.de

Medikamente

Bitte bringen Sie Ihre Medikation mit. Diese wird geprüft und ggf. umgestellt oder ergänzt.

Notfallambulanzen

Bei einem Notfall stehen Ihnen jederzeit direkt unsere Notfallambulanzen zur Verfügung:
Für Lübben 03546 75-229  -  Für Königs Wusterhausen 03375 288-300

Öffnungszeiten der Notfallambulanzen des Klinikums: 24 Stunden täglich

Bitte denken Sie in jedem Fall an Ihre Krankenversichertenkarte sowie den Nachweis über etwaige Zusatzversicherungen.

Im Achenbach-Krankenhaus Königs Wusterhausen ist seit April 2017 eine Bereitschaftspraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB) vorhanden, die zu Zeiten geöffnet ist, wenn niedergelassene Arztpraxen geschlossen sind.

Öffnungszeiten der KV RegioMed Bereitschaftspraxis:
Mo, Di, Do: ab 19 Uhr | Mi, Fr: ab 13 Uhr | Wochenende und Feiertage: 07–07 Uhr

Bundesweites Servicetelefon der Kassenärztlichen Vereinigung: 116117
https://www.kvbb.de/patienten/bereitschaftsdienst/bereitschaftspraxen/bd-praxis-koenigs-wusterhausen/

Patientenzimmer / Unterbringung

Im Achenbach-Krankenhaus und in der Spreewaldklinik Lübben sind überwiegend Zwei- und Dreibettzimmer vorhanden. Als Wahlleistung sind auch Einzelzimmer verfügbar.

Jedes Zimmer hat ein Bad mit Dusche. Radio und Fernseher sind in jedem Zimmer vorhanden, gegen eine geringe Gebühr steht Ihnen in Ihrem Zimmer Ihr persönlicher W-LAN-Anschluss zur Verfügung, um das Internet mit Ihrem eigenen Endgerät zu nutzen.

Wir bitten darum, Fernseher oder Radio aus Rücksicht auf Ihre Zimmernachbarn mit Kopfhörern zu nutzen. Die Kopfhörer können Sie an einem Automaten im Foyer erwerben oder von zu Hause.

Rauchen

Bitte berücksichtigen Sie das Rauchverbot. Dies ist auch aufgrund von Brandschutzbestimmungen zwingend vorgeschrieben. Raucher nutzen bitte die Raucherpavillons vor dem Haupteingang.

Seelsorge und Besuchsdienst

Im Klinikum Dahme-Spreewald stehen Patienten, Angehörigen und ihnen nahestehenden Menschen folgende Angebote zu Verfügung:

  • Ehrenamtlicher Besuchsdienst
  • Ehrenamtlicher Hospizdienst
  • Patientenfürsprecher
  • Ethikgespräche, -visiten, -konsile
  • Raum der Stille und Begegnung
    In beiden Krankenhäusern des Klinikums Dahme-Spreewald ist ein Raum für individuellen Rückzug eingerichtet. Dort ist stilles Gedenken ebenso möglich wie Andacht oder Gespräch mit nahen Menschen.
  • Angehörige verstorbener Patienten können in privatem Rahmen Abschied nehmen
  • Seelsorge: In der Spreewaldklinik Lübben bietet Pfarrer Thomas Jaeger auf der Grundlage einer Vereinbarung mit dem Kirchenkreis Niederlausitz Seelsorge für Patienten an. Er nimmt sich Zeit für persönliche Gespräche und Begleitung, Telefon:  03546 75-4630 (Spreewaldklinik Lübben).
Sozialdienst / Entlassmanagement

Der Sozialdienst / das Entlassmanagement ergänzt die ärztliche und pflegerische Versorgung im Krankenhaus. Die Teams beraten Sie und Ihre Angehörigen und unterstützen Sie bei der Klärung und Regelung sozialrechtlicher Angelegenheiten. Alle Gespräche sind selbstverständlich vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

Kontakt

Achenbach-Krankenhaus Königs Wusterhausen
Manuela Schmidt, Telefon: 03375 288-222 - Josephine Serkis, Telefon: 03375 288-221 - Michelle Timmermann, Telefon: 03375 288-718

Spreewaldklinik Lübben
Katrin Kensy, Telefon: 03546 75-4595 - Kathrin Burandt, Telefon: 03546 75-4646

Das Pflegepersonal auf Ihrer Station vermittelt auf Wunsch ebenfalls den Kontakt zu unserem Sozialdienst.

Telefon / TV / Internetzugang

Alle Patientenzimmer verfügen über Flachbildschirme mit bequem vom Bett aus zu nutzender Fernbedienung für die verschiedenen Funktionen. Einen Kopfhörer können Sie in einem Automaten im Erdgeschoss erwerben, falls Sie keinen eigenen mitbringen. Außerdem verfügen die Zimmer über einen W-LAN-Anschluss, so dass Sie gegen eine geringe Gebühr mit Ihrem eigenen Endgerät das Internet nutzen können. Bitte beachten Sie bei der Benutzung aller Geräte, dass andere Patienten nicht gestört werden. Eine Auflistung der Programme, die Sie empfangen können, liegt in Ihrem Zimmer aus.

Sie können Ihr eigenes Mobiltelefon mitbringen und nutzen. Falls Sie kein eigenes Telefon dabei haben, stellt Ihnen das Pflegepersonal für ein Telefonat kostenfrei ein kabelloses Telefon zur Verfügung.

Wahlleistungen

Bitte überlegen Sie sich vor Ihrem Klinikaufenthalt, ob Sie Wahlleistungen in Anspruch nehmen wollen. Diese besonderen Leistungen müssen Sie selbst bezahlen, wenn Sie bei einer gesetzlichen Krankenversicherung Mitglied sind. Haben Sie bei einer privaten Krankenversicherung eine Zusatzversicherung für Komfort- oder Arztleistung abgeschlossen, übernimmt diese in der Regel die Kosten im Rahmen Ihres Versicherungsschutzes.

Falls Sie eine oder mehrere der Wahlleistungen nutzen möchten, nennen Sie diese bitte unseren Mitarbeitern bei der Aufnahme. Ausführliche Informationen zu Wahlleistungen, zu Kosten und Abrechnung erhalten Sie in unserer Patientenaufnahme.

Wertsachen

Bitte bringen Sie keine größeren Geldbeträge oder Schmuck mit ins Krankenhaus. Das Klinikum haftet nicht bei Verlust oder Diebstahl.

Zuzahlung

Nach Ihrer Entlassung erhalten Sie von uns auf dem Postweg eine Rechnung über Ihren Eigenanteil.

Der Eigenanteil beträgt 10 Euro pro Tag für maximal 28 Tage im Jahr.