Achenbach Krankenhaus - Sana Klinikum Dahme-SpreewaldHerz-Kreislauf-Erkrankungen - Kardiologie

Im Achenbach-Krankenhaus steht ein Herzkatheterarbeitsplatz zur Verfügung. Mit dieser Hybrid-Angiographie-Anlage sind nicht nur komplexe Maßnahmen am Herzen, sondern an allen Gefäßen möglich. Ebenso ist ein Herz-Computertomograph im Einsatz. Alle relevanten Methoden für die Herz-Kreislauf-Diagnostik und -Behandlung werden in der Abteilung für Innere Medizin genutzt.

Das folgende Spektrum diagnostischer und therapeutischer Verfahren bieten wir an
(siehe auch Standortübergreifende Kardiologie)

  • Hybrid-Angiographie-Anlage / Herzkatheter (Achenbach-Krankenhaus)
  • Herz-Computertomographie (Darstellung der Herzkranzgefäße ohne Herzkatheter)
  • Herzschrittmacher
  • - Implantationen
  • - Programmierungen
  • Herz-Lungen-Leistungsdiagnostik (Spiroergometrie)
  • Herzultraschall (Transthorakale Echokardiografie, Transoesophageale Echokardiografie, medikamentöse Stressechokardiographie)
  • Elektrische Rhythmisierung (Kardioversion)
  • Ruhe-EKG
  • Belastungs-EKG
  • Langzeit-EKG
  • EKG-Ereignisrekorder
  • Langzeit-Blutdruckmessungen
  • Gefäßultraschall (Duplexsonografie) der Halsgefäße, Bauchgefäße, Arm- und Beingefäße
  • Kompressionssonographie der Venen (Thrombosediagnostik)
  • Test von schlafbezogenen Atemstörungen (Schlafapnoescreening/ Polygraphie)

Herzcomputertomographie(Kardio-CT):

Mit einem Computertomographen der neueren Generation besteht die Möglichkeit einer Darstellung der Herzkranzgefäße, der Herzinnenräume und in Spezialfällen von Herzbypass-Operierten ohne Herzkatheteruntersuchung. Dabei erfolgt die notwendige Kontrastmittelgabe über eine Vene (Niederdruckgefäß) im Arm.  Das Anstechen einer Arterie (Hochdruckgefäß) ist nicht erforderlich. Die notwendige Kontrastmittelmenge sowie die Exposition gegenüber Röntgenstrahlen liegen dank der modernen Technik unter den Werten einer sonst üblichen Herzkatheteruntersuchung.