Rehabilitationssport

Rehabilitationssport und Funktionstraining

Was ist Reha-Sport?

Beim Rehabilitationssport werden Sport, sportliche Spiele und gezielte bewegungstherapeutische Übungen kombiniert, um ganzheitlich auf Menschen mit Einschränkungen und Behinderung einzuwirken und sie auf Dauer in das Arbeitsleben und in die Gesellschaft zu integrieren.

Reha-Sport findet immer in festen Gruppen zu regelmäßigen Terminen statt, da der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern gefördert werden soll. Ziele sind, Ausdauer und Kraft aufzubauen, die Koordination und Flexibilität zu verbessern sowie das Selbstbewusstsein zu stärken.

Was ist Funktionstraining?

Funktionstraining wird in der Regel bei Problemen der Stütz- und Bewegungsorgane verordnet (Muskeln, Gelenke etc.), z.B. bei degenerativen und entzündlichen Veränderungen wie Rheuma und Osteoporose.

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Rheuma-Liga, Landesver­band Brandenburg e.V., können Sie bei uns an der Osteoporosegruppe teilnehmen.

Die Rentenversicherung, die Unfallversicherung, die Krankenversicherung und die Agentur für Arbeit können Reha-Sport oder Funktionstraining als ergänzende Leistung zur Rehabilitation unter bestimmten Voraussetzungen übernehmen.

Die Antragstellung erfolgt mit dem Vordruck „Antrag auf Kostenübernahme von Rehabilitationssport/Funktionstraining“, welcher bei Ihren behandelnden Ärzten und den zuständigen Leistungsträgern erhältlich ist.