Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

02.10.2020, Lübben/Königs Wusterhausen

23 neue Pflege-Profis, 13 mit Arbeitsvertrag im Klinikum Dahme-Spreewald

Für das Leben gelernt

Die Übergabe der Zeugnisse und Berufssurkunden nach erfolgreicher Pflege-Ausbildung im Klinikum Dahme-Spreewald am 30. September wirft ein Licht auf besonders begehrte Fachkräfte. Zum ersten Mal waren es nicht die Absolventen einer Schule, sondern der Gesundheitsakademie Heinz Sielmann. Das verdeutlicht, dass hier nicht nur Ausbildung, sondern auch anspruchsvolle Weiterbildung möglich ist.

Die jetzt fertig Ausgebildeten kamen anfangs für den Theorie-Unterricht in eine Schule begonnen und schlossen jetzt in einer Akademie ab. Ihre Berufsbezeichnung ist noch etwas länger als die ihrer fünfzig Nachfolger. Sie werden künftig Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann heißen, Kinderkrankenpflege und Altenpflege sind dann integriert. Zusätzlich beginnen am 1. Oktober 19 Pflegehelferinnen ihre einjährige Ausbildung. 125 Ausbildungsplätze verteilt auf die dreijährige Lernzeit stehen hier zur Verfügung.

Michael Kabiersch, Geschäftsführer des Klinikums, bedankte sich bei den Lehrkräften und Mentoren und freute sich zugleich, 13 neue Kolleginnen und Kollegen in der Pflege zu begrüßen, für die „Ihr bisheriger Ausbildungsort auch Ihre erste richtige Arbeitsstelle wird. Wir brauchen Sie als Fachkräfte in der Spreewaldklinik Lübben und im Achenbach-Krankenhaus in Königs Wusterhausen.“ Der Pflegeberuf bietet vielfältige Perspektiven für die 18 frisch examinierten Pflegefachkräfte des Klinikums und fünf der Asklepios-Kliniken. 15 Frauen und acht Männer sind glücklich über ihre Abschluss­zeugnisse und Berufsurkunden. Zehn von ihnen bestanden das Examen mit „Gut“, zwei sogar mit der Note 1,6. Fünf hatten bereits eine andere Ausbildung.

Akademieleiterin Claudia Heim sieht die bestandenen Prüfungen als Bestätigung der Lern- und Lehrqualität. „Die engagierte Arbeit in einem Pflegeberuf und der tagtägliche Einsatz zum Wohle unserer Patienten ist ein Beitrag für unsere Gesellschaft. Als qualifizierte Fachkräfte sind unsere jungen Kolleginnen und Kollegen eine tragende Säule des Gesundheitssystems und gleichzeitig ein stabiles Fundament für das Klinikum Dahme-Spreewald.“

„Wir sind stolz auf unsere Absolventen. Das Jahr 2020 ist zweifelsohne ein besonderes Jahr gewesen, denn Corona hat natürlich auch den Schulalltag bestimmt“, blickt Michael Kabiersch zurück. „Umso erfreuter sind wir, wie exzellent unsere Schüler diese große Herausforderung gemeinsam mit ihren Ausbildern gemeistert haben. Das war gerade in den Monaten der Corona-Beschränkungen besonders anspruchsvoll. Sie haben viel über das Leben, über Gesundheit und Krankheit gelernt“, fasst er zusammen. „Sie haben gelernt was es bedeutet, Menschen in ihrer schwersten Zeit zu unterstützen und bestimmt festgestellt, dass Sie menschlich gereift sind.“ Auch für den Landkreis sind Fachkräfte in der Pflege von großer Bedeutung. Sie sichern die Patientenversorgung sowohl im Klinikum Dahme-Spreewald wie auch in anderen Einrichtungen der Region.

Kontakt

Fachliche Auskünfte
Claudia Heim, Akademieleiterin
Tel.: 03546 75-284 | c.heim@klinikum-ds.de  

Pressekontakt
Dr. phil. Ragnhild Münch
Tel.: 03375 288-403 | r.muench@klinikum-ds.de