Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

16.02.2019, Königs Wusterhausen

Erlöse aus Selbstgebackenem für die Kinderstation

Engagement für kranke Kinder

Selbstgebackene Lebkuchen-Schneemänner, Lollipops, Torten und Kuchen zieren seit sechs Jahren zum 3. Advent einen Stand vor dem REAL-Markt im Wildauer A10-Center. Angeboten werden Leckereien, die in der Freizeit von REAL-Mitarbeiterinnen aus ihren Lieblingsrezepten entstehen. Auch diesmal fanden die süßen Kunstwerke in kurzer Zeit Liebhaber.

„Vor allem unsere Verkäuferinnen sind jedes Jahr mit viel Liebe und Engagement dabei“, weiß der Leiter des REAL-Marktes im A10-Center Wildau, Jörg Winkler. Er unterstützt die Initiative seiner Mitarbeiterinnen von Anfang an. Für diese ist klar: „Wir schenken unsere Freizeit sehr gern für diese Aktion und freuen uns, dass es kranken Kindern zu Gute kommt.“ Erster großzügiger Spender war diesmal ein Lehrer, der mit einem Foto belohnt wurde. Manch einer kam mit den Worten: Kuchen esse ich nicht, aber spenden will ich unbedingt.“

Jetzt kamen Gabriele Digulla, Cheforganisatorin des Kuchenbasars 2018, Martina Raack, aktive Teilnehmerin am Kuchenbasar und Sabine Reichenbach als Vertretung des Marktleiters mit Simone Geßner und Juana Wenzel von Hitradio SKW zur Kinderstation im Achenbach-Krankenhaus, um die Erlöse der ehrenamtlichen Advents-Aktion zu überreichen. Diesmal sind es beachtliche 1000 Euro für die kleinen Patienten. Gut die Hälfte geht auf den Kuchenbasar zurück, auf den Hitradio SKW zuvor aufmerksam macht, damit Einkäufe am 3. Advent mit einer guten Tat verbunden werden können. Zusätzlich entschloss sich das Team von Hitradio SKW, auf Weihnachtsgeschenke für Kunden zugunsten dieser schönen Tradition zu verzichten.

„Es ist jedes Jahr eine Freude zu sehen, wie die selbst gebackenen Leckereien Freunde finden. Und es ist berührend zu sehen, wie wohlwollend die Preise aufgerundet werden“, erzählt begeistert Simone Geßner, die Verkaufsleiterin bei Hitradio SKW. Das Geld kommt allen Kindern zugute, die im Krankenhaus sein müssen. Dr. Torsten Karsch Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin im Klinikum Dahme-Spreewald bedauerte, dass die Künstler Sebastian Franzka und Karen Ascher die phantasievolle Gestaltung der Zimmer noch nicht beginnen konnten. „Ich bin aber optimistisch, dass es bald losgehen kann.“ Er hofft, die Spender, die ihn und seine Teamleitung der Pflege, Martina Milhan wieder beeindruckt haben, bald einladen zu können, um die Umsetzung zu zeigen. „Eines ist schon sicher: „Für die kranken Kinder wird es farbenfroher und die Motive regen zum Geschichtenerzählen oder Träumen an.“

Jährlich sind es bis zu 1.800 stationär aufgenommene und rund 8.000 ambulant betreute Kinder im Achenbach-Krankenhaus. Dem Chefarzt und seinem Team liegt viel daran, dass sich die kleinen Patienten sich trotz Krankheit geborgen und gut aufgehoben fühlen. Die Qualität der medizinischen Versorgung der Jüngsten wird immer wieder mit dem Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ bestätigt, welches die Kinderstation bereits 2009 erstmals erhalten hat.
 

Kontakt

Fachliche Informationen
Dr. med. Torsten Karsch, Chefarzt Kinder- und Jugendmedizin
Tel.: 03375 288-315 | t.karsch@klinikum-ds.de

Simone Geßner, Verkaufsleitung | Hitradio SKW
03375 - 52 73 60 | simone.gessner@hitradio-skw.de

Pressekontakt Klinikum Dahme-Spreewald
Dr. phil. Ragnhild Münch
Tel.: 03375 288-403 | r.muench@klinikum-ds.de