Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

23.09.2019, Königs Wusterhausen

DRK-Blutspendemobil kommt zum Achenbach-Krankenhaus

Blutspender willkommen in Königs Wusterhausen

Auf Einladung des Klinikums Dahme-Spreewald ist das Team des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost bei seiner Herbst-Tour am 7. Oktober 2019 mit dem Blutspende-Mobil vor dem Achenbach-Krankenhaus zu Gast. Die Idee, Blutspendeaktionen vor dem Krankenhaus anzubieten, kam von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Klinikums. Viele von ihnen und auch den Auszubildenden sind regelmäßige Spender, weil sie um die begrenzte Haltbarkeit und die lebensrettende Wirkung des Blutes wissen. Sie freuen sich bei jeder Spendenaktion, wenn zusätzlich Beschäftigte benachbarter Behörden und Unternehmen und viele weitere aus Königs Wusterhausen und Umgebung kommen. Sie alle und immer wieder Erstspender leisten mit ihrer Blutspende einen wichtigen Beitrag zur Patientenversorgung in der Region.

Wer Lebensretter sein möchte, ist willkommen und kann ein E-Bike gewinnen.
Termin ist:
Montag, 7. Oktober 2019, 11-15 Uhr
Achenbach-Krankenhaus Königs Wusterhausen
Köpenicker Straße 29, 15711 Königs Wusterhausen (DRK-Blutspendemobil)
Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

„Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig, nur etwas Zeit für Anmeldung, Arztgespräch und die rund 8-10 Minuten für die Blutentnahme“, beschreibt Kerstin Schweiger, Sprecherin des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost, den Ablauf. Auch vorher gut zu essen und viel zu trinken, wird empfohlen. Nach der Spende gibt es einen Imbiss und eine Ruhepause. Insgesamt sollten 45-60 Minuten Zeit mitgebracht werden. Vor jeder Spende werden Hämoglobinwert, Körpertemperatur und Blutdruck gemessen, danach wird das Blut im Labor auf Antikörper und Infektionen getestet. Sollte es Abweichungen von Normwerten geben, wird der Spender hierüber persönlich informiert.

Blutspenden helfen Unfallopfern und Patienten in den Krankenhäusern der Region. Aus einer Spende werden drei Präparate gewonnen, die beispielsweise in der Therapie von Krebserkrankungen, bei Operationen oder auch bei Unfallopfern eingesetzt werden. Blut ist nicht künstlich herstellbar und die Konserven sind nur begrenzt haltbar (35-42 Tage). „Deshalb freuen wir uns über treue Spender, die schon über hundert Mal ihr Blut für Kranke gegeben haben, genauso wie über alle, die das erste Mal für diese gute Tat zu uns kommen", so Kerstin Schweiger, „denn bundesweit werden täglich 15.000 Blutspenden benötigt.“

Kontakt

Pressekontakt DRK
DRK-Blutspendedienst Nord-Ost gemeinnützige GmbH
Kerstin Schweiger | Tel.: 0173 536 4689 oder 030 80681-118 | k.schweiger@blutspende.de
www.blutspende.de | http://www.facebook.com/drk.blutspendedienst.nordost
Servicetelefon 0800 11 949 11 (kostenlos)

Pressekontakt Klinikum Dahme-Spreewald GmbH
Dr. phil. Ragnhild Münch
Tel.: 03375 288-403 | Fax: 03375 288-702 | r.muench@klinikum-ds.de