Zu den Inhalten springen
05.01.2018
, Königs Wusterhausen
Mit Blutspenden eine Kreuzfahrt gewinnen
Verlosung einer Kreuzfahrt zu den Kanarischen Inseln – Teilnahme mit einer Blutspende vor dem Achenbach-Krankenhaus am 15.01.2018


Zum Beginn eines neuen Jahres gehören gute Vorsätze. Einer kann sein, mit wenig Aufwand und etwa einer Stunde Zeit zum Lebensretter zu werden und regelmäßig Blut zu spenden. Mit dem DRK-Blutspendemobil, das 2018 viermal vor dem Achenbach-Krankenhaus in Königs Wusterhausen zu Gast sein wird, ist das sehr einfach. Zugleich haben die Blutspender am
15. Januar 2018 im Rahmen der derzeitigen Verlosungsaktion im Versorgungsgebiet des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost die Chance, eine Kreuzfahrt zu den Kanarischen Inseln zu gewinnen, Näheres unter: www.blutspende-nordost.de.

Alle Blutspendewilligen sind herzlich eingeladen, dabei zu sein. Termin ist:
Montag, 15. Januar 2017, 11-15 Uhr
Achenbach-Krankenhaus Königs Wusterhausen
Köpenicker Straße 29, 15711 Königs Wusterhausen (DRK-Blutspendemobil)
Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

„Unser Team vom DRK-Blutspendedienst Nord-Ost zählte im vergangenen Jahr insgesamt 187 Spendewillige am Achenbach-Krankenhaus, 26 von ihnen wurden erstmals zu Lebensrettern“, blickt Kerstin Schweiger, Sprecherin des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost, auf das Jahr 2017 zurück. „Hier sind es sowohl die Mitarbeiter des Klinikums, als auch von der Polizei, der Feuerwehr, den Unternehmen und Ämtern in der Umgebung und Besucher, die mit einem halben Liter Blut viel Gutes für Kranke zu tun, die zum Überleben oftmals dringend auf Blutpräparate angewiesen sind.“ Nach der Blutspende gibt es eine Stärkung, auch Getränke stehen bereit. Empfehlenswert ist, auch vor der Spende zu essen und viel zu trinken.

Nach den gerade zurückliegenden Feiertagen und Ferien werden Blutspenden besonders dringend benötigt. Aus einer Spende werden drei Präparate gewonnen, die beispielsweise in der Therapie von Krebserkrankungen, Herzerkrankungen oder auch bei Unfallopfern eingesetzt werden. So hilft schon eine Spende bis zu drei Patienten. Auch sich selbst tut jeder Spender etwas Gutes: Vor jeder Spende werden Hämoglobinwert, Körpertemperatur und Blutdruck gemessen, danach wird das Blut im Labor auf Antikörper und Infektionen getestet. Sollte es Abweichungen von Normwerten geben, wird der Spender hierüber sofort informiert. Das DRK unterstützt damit jeden Blutspender dabei, selbst gesund zu bleiben.

Kontakt

Pressekontakt DRK Nordost
DRK-Blutspendedienst Nord-Ost gemeinnützige GmbH
Kerstin Schweiger | Tel.: 0173 536 4689 oder 030 80681-118
k.schweiger@blutspende.de
www.blutspende.de | http://www.facebook.com/drk.blutspendedienst.nordost
Servicetelefon: 0800 11 949 11 (kostenlos)

Pressekontakt Klinikum Dahme-Spreewald
Dr. phil. Ragnhild Münch
Tel.: 03375 288-403 | Fax: 03375 288-702
r.muench@klinikum-ds.de